Logo Pomologenverein

Informationen ueber Apfeltage mit Sorten bestimmen,
Seminare zur Baumpflege
und
obstverwandte
Themen.

Home
INHALT
ueber uns
Mitgliedschaft
Kontakte
Termine
Seminare
Heidehofprojekt
Gentechnik
Stellungnahmen
Vermehrungs-
material
AG Obstb-Pflege
Landesgruppen
Verbaende
Oberdieck-Preis
Publikationen
Links
Impressum
F & A
banner4

Die Pomologie ist die Lehre von den Obstarten und Obstsorten und umfasst deren Bestimmung, Beschreibung, Empfehlung und Erhaltung.
Pomona ist die römische Göttin des Obst- und Gartenbaus.

Arbeitsgruppe Baumpflege

Einladung zum 8. Treffen der Arbeitsgruppe Obstbaumpflege 
vom 16. bis 19. August 2012 für professionelle Obstbaumpfleger

mit dem Schwerpunktthema:  Sommerpflege und -schnitt sowie Pflaumen und frühe Äpfel.
 

Die Treffen finden regelmäßig zweimal jährlich in Niederkaufungen statt. Wir organisieren uns selbst einen Raum für Erfahrungsaustausch, Diskussion, gemeinsame Praxis und Fachvorträge externer ReferentInnen.

Unsere Anliegen und Ziele:

  • Gemeinsame / gegenseitige Weiterbildung in Bezug auf Obstbaumpflege / -schnitt in Praxis und Theorie
  • Kontinuierliche Arbeit an/ Erfahrungsaustausch über bestimmte/n Fragen / Themen (z.B. Baumgesundheit, Viruskrankheiten, Feuerbrand)
  • Schaffung von Bewusstsein für Notwendigkeit / Bedeutung eines fachgerechten Baumschnitts, Verbesserung der Kenntnisse / Fertigkeiten der Mitglieder
  • Als Grundlage dafür: Aufbau / Unterhaltung eines Netzwerks, Etablierung einer offenen Arbeitsgruppe innerhalb des Pomologenvereins, die sich kontinuierlich mit solchen Fragen beschäftigt, sich in Abständen auf unterschiedlichen Ebenen (bundesweit / regional) zu Erfahrungsaustausch und Weiterbildung trifft.
  • Zusammenfassung des vorhandenen Wissens und Weitergabe in Form einer Obstbaumpflege, -ausbildung für Deutschland

Anmeldung zu den Treffen und Rückfragen unter epost@obstmanufaktur.com

Das nächste Wintertreffen findet in Bielefeld statt vom 16./17. 01. - 20.01.2013


Erarbeitung von Standards für die Pflege von großkronigen Obstgehölzen

Auf dem Wintertreffen 2012 in Niederkaufungen hat sich eine Arbeitsgruppe gegründet mit dem Ziel, Standards für die Pflege von großkronigen Obstgehölzen zu erarbeiten:

Für die Pflege von großkronigen Obstgehölzen im öffentlichen und privaten Bereich fehlt ein Regelwerk, das in kurzer, grundlegender Form systematische Vorgehensweisen beschreibt, verwendete Begriffe definiert und Qualitätskriterien / Standards für Erziehung, Pflege und Schnitt von langlebigen Hochstamm-Obstbäumen formuliert. Ein Werk, das sowohl als Grundlage für die Aus- und Weiterbildung dienen kann, aber auch Eigentümer von alten Obstbäumen bei der Vergabe von Schnittaufträgen unterstützt. Diese Lücke soll jetzt geschlossen werden. Im Rahmen der AG Obstbaumpflege des Pomologenvereins wurde begonnen, Standards für die Pflege großkroniger Obstgehölze zu erarbeiten, die sich an der ZTV-Baumpflege orientieren, aber auch die Besonderheiten der Obstbaumarten berücksichtigen. Ausgehend davon, dass der richtige Schnitt eines Baumes immer individuell auf einer gründlichen Bestandsaufnahme und klaren Zielsetzung basiert, sollen die für eine Baumansprache notwendigen Kriterien und die Pflegeziele klar benannt werden. Die sich daraus ergebenden Schnitt- und Pflegemaßnahmen sollen in Vorgehen und Wirkung ausreichend beschrieben werden. Die in der Literatur und Praxis verwendeten Begriffe sollen definiert und aufgelistet werden.

Die Arbeitsgruppe ist selbstorganisiert und offen für Menschen, die sich mit dem notwendigen Engagement und Wissen in die Arbeit einbringen wollen. Bei Interesse bitte melden bei

Kai Bergengruen: kai.bergengruen@gmx.net

Hubert Grundler: grundler.plan@t-online.de

Patricia Saif: epost@obstmanufaktur.com

Hans-Thomas Bosch: bellefleur.bosch@t-online.de


Fortbildung in Obstgehölzpflege

Oft genug wird die Pomologie lediglich mit der Bestimmung und Beschreibung von Obstsorten gleich gesetzt. Dass das Wissen um die Pflege der einzelnen Bäumen und auch ganzer Streuobstwiesen nicht weniger wichtig für die Erhaltung der Sorten ist, stellt seit ein paar Jahren die Arbeitsgruppe Obstgehölzpflege des Pomologen-Verein e.V. unter Beweis. Zweimal jährlich treffen sich dort Leute, die sich beruflich oder privat mit dem Thema befassen, um sich in Theorie und Praxis gegenseitig fortzubilden.

Damit dieses gesammelte Wissen auch anderen Menschen zugänglich gemacht werden kann, ist eine zweijährige Fortbildung in Obstgehölzpflege entwickelt worden. In acht aufeinander aufbauenden Wochenendmodulen wird von insgesamt 10 Teamern vermittelt, was aus unserer Sicht wesentlich für die Obstbaumpflege- und Erhaltung ist.

Baumpflanzung2011-11Die erste Ausbildungsgruppe mit 22 TeilnehmerInnen ist nun auf den Weg gebracht. Gemeinsam wurden am ersten November Wochenende 2011 11 Obstbäume in Theorie und Praxis gepflanzt, die nun, neben den anderen ca. 500 Bäumen der Obstmanufaktur, die nächsten zwei Jahre begleitet werden. Themen wie Kulturgeschichte des Obstbaues, Grundlagen zu Bodenbeschaffenheit, Bodenpflege, Wurzeln und der Aufbau eines Baumes wurden ebenfalls behandelt.

Anfang März 2012 fand das 2.Modul statt, in dem es in aller Ausführlichkeit um die Jungbaumerziehung der ersten 10 Wachstumsjahre ging.

Dass es für dieses Angebot einen starken Bedarf gibt, zeigt die große Nachfrage. Die zweite Ausbildungsklasse, die im November 2012 beginnt, ist schon fast zur Hälfte ausgebucht.

Autor: Jan Bade, 8. Juni 2012

Kontakt und momentaner Träger der Fortbildung :
Obstmanufaktur, Jan Bade, Kirchweg 3, 34260 Kaufungen, Tel. 05605-800775
obstgehoelzpflege@obstmanufaktur.com
www.obstmanufaktur.com

Faltblatt mit den Ausbildungsmodulen


Zum Ausbildungskurs erfolgte am 10. August 2011 ein Radiobeitrag
im "Lübecker Bildungsradio" mit den Gesprächspartnern Ingmar Kruckelmann, Uwe Arnsberg und Rüdiger Brandt. Der Audioreport dauert 12 Minuten. Die Downloadgröße beträgt 5,5 MB als mp3 -Datei und kann abgehört oder heruntergeladen werden unter:
http://www.okluebeck.de/hl/hoeren/hoeren/2011/ondemand2011/8august11 .php#10875b13

 

grün, nach oben